Schmetterlings-Massage. Babymassage.

Die «Schmetterlingsmassage/Babymassage» ist eine sanfte und liebevolle Form der Körperarbeit und Massage für Babys und ihre Eltern.

Die Eltern werden angeleitet, diese Form von Massage an ihrem Baby auszuführen. Durch die behutsame Berührung wird die Entspannung des Babys unterstützt. Dies ist mehr als ein Massagekurs. Der Rhythmus und die Dosierung werden individuell gewählt, um die Körperbotschaften des Babys angemessen zu beantworten.
Die zarten Schmetterlingsberührungen sowie die haltgebenden und ruhenden Berührungen wirken stabilisierend auf das Körpersystem. Dies wirkt sich direkt auf das vegetative/autonome Nervensystem aus und somit auf die Atmung, den Herzschlag und die Verdauung des Babys. Dabei werden natürliche Hormone wie Oxytocin (Bindungs­hormon) und Endorphine (Glückshormone) ausgeschüttet. Diese wirken bei der Auflösung von Stressmustern hilfreich mit und tragen so zum seelischen und körperlichen Gleichgewicht bei.

Schmetterlingsmassage eignet sich für alle Neugeborenen (ab ca. der 4. Lebenswoche) wie auch für ältere Kinder.

Bewährt hat sich die Anwendung zudem für Babys, die sich mitunter schwer beruhigen lassen, sie hilft, Spannungen zu lösen und sich vertrauensvoll der Welt zu öffnen.

Die Schmetterlingsmassage kann in einzelnen Sitzungen oder in kleinen Gruppen erlernt werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial